September 2018 in der hansa48

Mi., 19.09. | Konzert

20:00 The Fur Coats + Support: tba

bildtitel

The Fur Coats sind eine 6-köpfige Psych-Soul-Band aus Portland im Bundesstaat Oregon, USA. Statt Frontfrau bzw. Frontmann gibt es bei The Fur Coats gleich ein Frontpaar, Chris Karl und Betty. Die restliche Besetzung besteht aus Bandmitgliedern der Wampires, Charlie Hilton und den Reptalians. Sie sind ein eingeschworenes Kollektiv an echten Vollblutmusikern, was man daran merkt, wie sie ihre Musik schreiben und auch performen.

Durch ihre kraftvollen Liveauftritte haben sich The Fur Coats in den fünf Jahren seit der Gründung bereits einen beachtlichen Bekanntheitsgrad in Portland und Umgebung eingespielt – im wahrsten Sinne des Wortes. Ihre EP „Desperate“ haben sie in Eigenregie veröffentlicht und damit auch die Aufmerksamkeit von lokalen Radiosendern gewonnen. Mit „Desperate“ waren sie auch bei Portlands Musikfestival PDX POP NOW! vertreten. Die gleichnamige Single „Desperate“ wurde 2014 dann auch in die jährlich rund um das Festival erscheinende CD-Compilation aufgenommen. Mit dieser EP sind sie im Frühling 2017 auch durch Europa getourt und haben somit neues Terrain erschlossen. Auch NPR, ein in den USA wichtiger und einflussreicher Musiksender, ist mittlerweile auf die Formation aufmerksam geworden nachdem sich The Fur Coats für deren einflussreichen Bandwettbewerb „Tiny Desk Concert“ ins Spiel gebracht hatte. Sie haben diesen Bewerb zwar nicht für sich entschieden, aber sie erhielten eine Topkritik im Blog rund um den Wettbewerb und konnten so sicher sein, dass sie weitere Hörer und auch Fans gewinnen.

Zuletzt haben The Fur Coats innerhalb kürzester Zeit drei Singles herausgebracht, die als Serie einer Gesamtperspektive konzeptioniert sind, die vom Dunkeln immer weiter ins Helle driftet. Daher sollte man als Musikliebhaber unbedingt nach der vollen EP „Mirror Gazing“ Ausschau halten, die im Sommer 2018 auf den Markt kommen wird.

Und so wurden The Fur Coats von Musikmedien aufgenommen:

„Diese Band aus Portland beschreibt das riesengroße Sehnen einer neuen, verlorenen und weitentfernten Liebe und die ganze Liebe dazwischen noch dazu.“ – Katie Anastas, NPR Radio

„Der Song ´We live` ist ein sich langsam aufbauender Loungesong. Das dazugehörige Video funkelt eindeutig mehr als ihr vorherigen Werke, aber es erfasst noch immer perfekt mit welchem Geschick die Coats das Beste aus traditionellem Rock und Soul mit den künstlerischen und seltsamen Visionen der Songwriter Chris Hoganson und Betty Downey miteinander vermischen.“ – Mark Lore, The Portland Mercury

„Die gesamte Band gibt bei jeder einzelnen Liveperformance einfach alles und nun beginnt sich das auszuzahlen. Ihre positive Energie und ihre Warmherzigkeit sind einfach ansteckend. Der ganze Saal schwingt mit dem Beat mit…“ – Scott Hammond, Moderator bei Radio Hot Tub auf Freeform Portland

„Doch egal ob Schlangenbeschwörung, Kiffen oder Meditation…am Ende hilft das reinste Gegenmittel gegen Stress die Musik der The Fur Coats, die zwischen verstärkter Selbstwahrnehmung und bewusstseinserweiternden Erfahrungen den richtigen Ton trifft.“ – The Underdog Fanzine


Support: tba

Eintritt: 9,- / 7,- (erm.)

Do., 20.09 | Hansafilmpalast

20:00 Stimmen einer Insel (93 Min. - 2018) Film von Thomas Böndell

bildtitel

Inseln haben etwas Eigenes, jede auf ihre spezielle Art: Atmosphärisch - Wasser, Himmel, Land, der Geruch einer Insel, gedehnte Zeit, das Licht, GeräuschKlänge… Die Menschen sehr `fürsich´, spezielle Charaktere, gegenseitig auf einander achtend, viel voneinander wissend.
Avernakø ist unter den Inseln der `dänischen Südsee´eine Perle. In den Dreißigern des letzten Jahrhunderts aus zwei Inseln entstanden, Avernak+Korshavn, leben heute insgesamt 114 Menschen dort.
Der Film `Stimmen einer Insel´handelt von einigen dieser Bewohner. Erstaunlich, mit wieviel Spaß sie sich dieser filmischen Spielerei widmen, auch mit sehr persönlichen Beiträgen. Stimmen einer Insel beinhaltet einen Chor von Klängen und Geräuschen, Lieder werden geschmettert: All das zusammen ergibt einen GrundTon. Ein Film, hör- und sehenswert!

Eintritt: 4,-

Fr., 21.09. | Konzert

21:00 Kneipenkonzert #88 mit der Twang Gang.

bildtitel

Howdie! Die TWANG GANG sind sieben Brüder vom Lande aus Kiel, Kentucky.

Abends spielen und picken sie auf Banjo, Dobro, Bass, Mandoline, Gitarre und Mundorgel und alle singen sie und feiern zusammen den “High Lonesome & Hard Driving“-Style der Appalachen. Ob zuhause in der Scheune oder in der Stadt, auf einer richtigen Bühne: Die Schüchternen fangen an, sich zu unterhalten, die Fröhlichen tanzen und alle sind glücklich und freuen sich und lachen. Selbst die, die sonst immer nur böse gucken…

Denn die TWANG GANG macht Bluegrass Musik! Überall. Auch bei Euch!

Eintritt: 3,-

Sa., 22.09. | Erinnerungskonzert

20:00 „Ich hab alles erreicht im Leben“ - 4. Konzertabend für BCC

bildtitel

Über drei Jahre sind bereits ins Land gezogen, seit Barnim Cnotka, auch bekannt als Liedermacher BCC oder Punkrock-Bassist Jimmy Dog, viel zu früh verstorben ist. Ein kompromissloser Künstler und gnadenloser Entertainer ist am 04.06.2015 von uns gegangen und hinterlässt eine Lücke, die bleibt.
Wir laden am Samstag, 22.09.18 ab 20:00 Uhr zum vierten Mal zu einem Konzertabend in die Hansastraße 48 ein, um an den Musiker und wunderbaren Menschen zu erinnern - und um seinen Geburtstag zu feiern.
Auch in diesem Jahr werden wieder illustre Gäste von nah, von fern und von irgendwo dazwischen mit dabei sein (lasst euch überraschen!) und natürlich werden auch "Die brennenden Hunde" einige Hits ihres Bandleaders zu Besten geben. Mit Rückblick auf die bisherigen Veranstaltungen freuen wir uns erneut auf einen großen Abend.
Enttäuschungen, Frustrationen und andere Nebensächlichkeiten, wie es im Titel der ersten BCC-Platte heißt, sind nicht zu erwarten.

Die brennenden Hunde (Kiel)
Songs von BCC & den brennenden Hunden - dieses Mal in kleiner Besetzung. BCC fürs Lagerfeuer quasi...

Lasst euch überraschen!

So., 23.09.| Konzert

15:00 Cakes and Concerts mit Dana Sipos + Ben Herrmann

bildtitel

Dana Sipos und Ben Hermann sind phanatasievolle Geschichtenerzähler, Folkmusiker und Multiinstrumentalisten aus Canada. Seit vielen Jahren machen sie zusammen Musik und gehen auf Tournee. In Nordamerika und Europa sind sie schon weit herumgekommen. Im September und Oktober 2018 werden sie einige Konzerte in Deutschland geben und dabei Dana Sipos' neues Album "Trick of the Light" vorstellen, das im Mai 2018 bei "Roaring Girl Records" in Toronto erschienen ist.
Die Musik der beiden zieht auf magische Weise in den Bann: vielschichtige, behutsam verfremdete Folkmusik, die lebendige Bilder von inneren und äußeren Landschaften zeichnet.

Dazu gibt es wie immer ein reichhaltiges veganes Kuchen und Tortenbuffet

Eintritt: Gegen Spende

So., 23.09. | Tanz

15:00 Erstes Kieler BLUES Café in der Hansa48!

Die Tage werden kürzer u der Blues kommt. Der weltweite Trend ist auch in Kiel angekommen, ob alleine oder im Paar. In einer Einführung zeigt Swinginkiel.de wie er getanzt wird.

[Blues] 
Blues ist ein Oberbegriff für improvisiertes Tanzen von Einzelnen und Partnern zu Blues Musik. Es basiert auf verschiedenen Tanzstilen, erfunden in Amerika zwischen dem 18. und Mitte 19. Jahrhundert. Verwurzelt in afrikanischen Bewegungen. Blues legt viel Wert auf Rhythmus und auf individuelle Bewegung. Der Tanz hat eine starke Veränderung in den letzten 15 Jahren erfahren. Entstanden ist ein gemeinsamer Tanzstil der Wert legt auf Kreativität und Individualismus. Allen ist gemeinsam Frage und Antwort= Führen und Folgen und Ausdruck von Emotion.

Eintritt: frei

Di., 25.09. | Hansafilmpalast

20.00 Filmemacher-Stammtisch

bildtitel

Interessierte sind herzlich eingeladen. Mehr Infos unter www.filmszene-sh.de .

Eintritt: frei

Di., 25.09. | Spielkultur

20:00 Doppelkopfabend

bildtitel

Jeden letzen Dienstag im Monat doppelkopfen. Alle Niveaus. Und sogar Preise!

Eintritt: frei

Mi., 26.09. | Literatur

20:00 Lesebühne Federkiel: Sweet Mindfuck

bildtitel

Auf dem Trottoir, jottwede - unweit des Olivenhain, verweilen venezianische Velozipedisten und schmökern in Scharteken. Am Rhododendron frohlocken zwei Klatschbasen am byzantinischen Zuber und schreiben ins Diarium. Ein junger Kalkfaktor befingert seinen Gesichtserker, wird vom Knasterbart gerügt und erhält Schelte nach Maß. Dem Bachhus huldigend gehen tags darauf bei all diesen Gestalten die Lichter aus. Der Rhythmus ihrer Herzen war gestört. Herbeieilende Hyänen bedienen sich aus den Brustkörben und legen ihre Köpfe herauf. Mit jedem Bissen kommt zusammen, was zusammen gehört. Was bleibt, ist ein süßer Vorgeschmack.

(Wir sind zurück aus der Sommerpause.)

-----------------------------------

Lesebühne FederKiel – das ist großer Freiraum im kleinen Saal. Die Masse sagt nein, wir sagen ja. Aus Liebe. Populismus und Pathos, Spiegelbild und Reflexion. Immer gleich, immer anders. Widerspruch statt Wiederwahl. In der Nische zwischen elitärem Literaturverständnis und plakativer Pointen-Poesie, blickt FederKiel, offenen Auges, skeptisch in die Runde. Namen spielen keine Rolle. Bis zu Beginn der Veranstaltung bleiben die drei wechselnden AutorInnen der Zuschauerschaft fremd. Erst auf der Bühne, frontal konfrontiert, entfalten sie ihren Charme – Fremdcharme Frontal. Die Karten werden neu gemischt, jedes Mal. Lesebühne FederKiel – immer am letzten Mittwoch in ungraden Monaten um 20 Uhr in der Hansa48 in Kiel.

Eintritt: 3,-

Do., 27.09. | Alltagsausklang

20.00-21.00 Eine gute Stunde

bildtitel

Mal musikalisch, mal literarisch, mal nachdenklich, mal wundersam. Eine Gute Stunde bietet sechzig Minuten Alltagsausklang überraschenden Inhalts. Wer eine gute Stunde selbst gestalten möchte, melde sich im Kulturbüro.
Infos unter 0431-564657 oder info(at)hansa48.de

Eintritt frei - Hut geht rum

Do., 27.09. | Hansafilmpalast

19:30 Nara Kiel lädt ein zu "REVENIR - to return" - ein Film von David Fedele und Kumut Imesh (Englisch / Französisch Original mit dt. Untertiteln)

bildtitel

Seit Jahren werden die Geschichten westafrikanischer Migrant*innen und Geflüchteter aus der Sicht ausländischer Journalist*innen erzählt. David Fedele und Kumut Imesh ermöglichen mit "REVENIR - to return" einen Blickwechsel.
Teilweise Reisebericht, teilweise Memoiren, teilweise investigativer Journalismus, folgt REVENIR Kumut Imesh, einem Geflüchteten von der Elfenbeinküste, der jetzt in Frankreich lebt, wie er an die Elfenbeinküste zurückkehrt um sich auf derselben Fluchtroute erneut auf den Weg nach Frankreich zu machen - aber dieses Mal mit der Kamera in der Hand.
Alleine unterwegs dokumentiert Kumut seine Reise, sowohl als der Hauptprotagonist vor der Kamera, als auch dahinter und zeigt den Kampf von Menschen um Freiheit und Würde auf einer der gefährlichsten Migrationsrouten der Welt. 
Ein umstrittenes Filmexperiment, eine mutige Reise und eine außergewöhnliche Zusammenarbeit zwischen Filmemacher und Geflüchtetem, was nicht ohne Folgen bleibt. 

Eintritt: Gegen Spende

Fr., 28.09. | Konzert

20:00 Lesben ahoi präsentiert: HipHop meets Pop: Rosalie mag HipHop / Bernadette La Hengst // Ladys only! //

bildtitel

ROSALIE MAG HIPHOP Katrin Bosau (Drums, Vocals, Guitar) sorgt für die musikalische Inspiration, Verena Nagel (Bass only) liefert den Groove: zusammen ergeben sie Rosalie mag HipHop. Nach dem durchschlagenden Auftritt beim LFT (Lesbenfrühlingstreffen) 2017 in Kiel kreieren und arrangieren sie seither fleißig neue, eigene Songs, die sie an diesem Abend vorstellen.

BERNADETTE LA HENGST Bernadette La Hengst zeigt bei ihren Konzerten so ziemlich alles, was es braucht, um die Welt mit Melodien zu retten: Von swingenden Popsongs über ausgeflippten Krautbeat bis hin zu elektrogeschwängertem Lovers Soul. Klar im Vordergrund stehen ihre sozialkritischen und feministischen Texte – die auch gerne mal mit wütenden Gitarren oder derb rockenden Soli betont werden.

Eintritt: 12,- (10,- erm.)

Sa., 29.09. | Jubiläumskonzert

20:00 Zwanzig Jahre Di Chuzpenics – Jubiläum in der Hansa48

bildtitel

Martin W. Luth - Lead-Gesang
Jule Schwarz - Geige, Gesang
Christine v. Bülow - Oboe, Englischhorn, Gesang
Martin Quetsche - Akkordeon, Gesang

Reif fürs Museum? Jiddische Musik hat eine Tradition - aber zu der gehört es, lebendig und wandlungsfähig zu sein, alles aufzusaugen was rundherum klingt, und in der kleinsten Mauerritze zu blühen. Eher also ein schlüpfriges Chamäleon als ein braves Ausstellungstück... Di Chuzpenics begeistern sich für die verschmitzten Geschichten, die erfrischenden Rhythmen und die wehmütigen Melodien der Klesmermusik. Und 2018 feiern sie ihr 20jähriges Bandjubiläum!

So gibt es am Sonnabend, 29. September, ab 20 Uhr nicht nur ein Konzert, sondern einen klesmer-folkigen Abend mit kunterbunten Gästen. Unter anderem werden die Chuzpenics-Gründungsmitglieder Bieni Lempelius und Danny Weiss aus den Hüttener Bergen bzw. aus Israel anreisen. Liebgewonnene Klassiker aus dem Chuzpenics-Repertoire werden zu hören sein, das Beste aus 5 CDs und über 500 Konzerten, aber auch ganz neue Lieder und Raritäten.

Dazu ist Raum für musikalische Gastbeiträge und Klesmer-Session, und wer mag, ist herzlich eingeladen, dazu zu tanzen. Reservierungen nimmt die Hansa48 unter der E-Mail-Adresse info(at)hansa48.de entgegen.

Eintritt: 8,- / 6,- erm.

Oktober 2018 in der hansa48

Di., 02.10. | Spielkultur

19:30 Skatabend

Jeden ersten Dienstag im Monat: Skatabend in der besten Kneipe umme Ecke.

Eintritt: frei

Mi., 03.10. | Entspannte Stichelei

11:00 Sattva. Tattoo meets Yoga

bildtitel

Am 3 Oktober ist es endlich wieder soweit. Sattva tattoo meets yoga findet zum 2ten mal in der Hansa 48 statt. Entspanne dich beim punkrockyoga und lass dich danach tätowieren. Alle Einnahmen gehen an eine Tiernothilfe und Kieler Projekte die sich gegen Kinderarmut stark machen. Ein leckeres veganes Buffet ist vorhanden und eine Tombola. Genieße einen entspannen Nachmittag mit uns von 11-18 Uhr.

Eintritt: Tattoo und Yoga gegen eine empfohlene Spende




Mi., 03.10.| Hansafilmpalast

20:00 laDIYfest Kiel presents: queerfeminist movie night

Wir zeigen eine Doku über ein Trans*mädchen aus Kanada, das mit Hilfe des queeren Roller Derby Kollektivs Vagine Regime Sport in ihrem Wunschgeschlecht machen kann. Die Doku ist auf Englisch, Kommt vorbei!

Eintritt: gegen Spende

Do., 04.10. | Konzert

20:00 Live: The Bland (SWE) + Support: Vincent (Kiel)

bildtitel

The Bland aus Schweden kommen im Rahmen ihrer Europatour durch fünf Länder u.a. auch nach Deutschland und Österreich zurück! Mit im Gepäck haben sie ihr lang ersehntes Debütalbum, das im Mai erschienen ist.

The Bland wurde in den schwedischen Medien als "bestgehütetes Geheimnis der Musikwelt" beschrieben und erweitert die Musiklandschaft um eine zusätzliche Dimension. Die große Frage ist jedoch, wielange die Band noch als Geheimnis bezeichnet werden kann.
Seit sie 2016 ihre erste Single unter der Plattenfirma BMG veröffentlicht haben, hat The Bland sechs Tourneen hinter sich gebracht. 2017 hat ihr explosiver Folk-Rock endlich auch den deutschsprachigen Raum erreicht und sie spielten gleich zwei Tourneen in einem Jahr. Dabei konnten sie sich in kurzer Zeit eine beachtliche Fanbase erspielen, die schon ganz wild darauf ist, erneut wundervolle Konzerte mit der Band zu verleben.

www.the-bland.com
www.allrooms-booking.com

Support: Vincent
https://vincentmachtmusik.bandcamp.com/releases

Eintritt: 9,- / 7,- (erm.)

Fr., 05.10. | Party & Workshop

17:30 Sternhagelschön! – die Frauen*Lesben*Trans*Inter*-Only-Party

bildtitel

Ab 17:30 Uhr veranstalten wir einen Workshop zum Thema Outing.
Um 20:00 Uhr öffnet dann die Kneipe für ein nettes Zusammensein und gute Gespräche. Für unseren musikalischen Höhepunkt sorgen dann ab ca. 21:30 Uhr LexyLove und TinetheGun.

Eintritt: 3,-

Sa., 06.10.| Diy-Punk-Festival

20:00 Just a little dangerous Fest 13

bildtitel

Rotten Mind (PostPunk, SWE)
https://rottenmind-official.bandcamp.com/album/rotten-mind-rotten-mind

Eaten By Snakes (GarageSynthPop, BIE)
https://eatenbysnakes.bandcamp.com/album/eaten-by-snakes

Russe (HardcorePunk, HAL)
https://shit-head.bandcamp.com/releases

Matthew W Charles (AntiFolk, US) - in der Kneipe-
https://matthewwilliamcharles.bandcamp.com/

NO WAR (PositiveHardcore, KIE)
Erstes Konzert dieser neuen Kieler Band!

Eintritt: wird es geben :)

Di., 09.10. | Konzert

20:00 Chastity Brown + Support: Yana

bildtitel

Ein wahres Minnesota Musical Masterpiece beehrt uns wieder in Kiel. Atmosphärischer Pop wird begleitet von alternativem Folk und zusammengehalten vom eloquentem Soul ihrer Stimme.
Das ist Chastity Brown! Wer sie bisher noch nicht bei uns oder anderswo erleben durfte, sollte sich diesen Abend voll wunderbarer Musik nicht entgehen lassen.

+ Support: Yana
Singer/Songwriter Soul aus Kiel. Augen schließen und von Geschichten aus dem Herz in warme Melancholie Hüllen lassen. https://www.facebook.com/YANAshungumusic/

Eintritt: 10,- / 8,- (erm.)

Mi., 10.10. | Hansafilmpalast

20:00 Jim Jarmusch Filmreihe PartII: Coffee and Cigarettes

bildtitel

im Jarmusch Filmreihe PartII: Coffee and Cigarettes (OmU; 95min). Tom Waits, Iggy Pop, Steve Buscemi, Cate Blanchett, The White Stripes u.a. konsumieren Nikotin und Koffein.

Eintritt: gegen Spende





Do., 11.10. | Alltagsausklang

20.00-21.00 Eine gute Stunde

bildtitel

Mal musikalisch, mal literarisch, mal nachdenklich, mal wundersam. Eine Gute Stunde bietet sechzig Minuten Alltagsausklang überraschenden Inhalts. Wer eine gute Stunde selbst gestalten möchte, melde sich im Kulturbüro.
Infos unter 0431-564657 oder info(at)hansa48.de

Eintritt frei - Hut geht rum

Fr., 12.10. | Improtheater

20:00 eukalyptusSALAT

bildtitel

eukalyptusSALAT ist eine junge Formation, die mit Leidenschaft, Ambition und Humor immer wieder neue Szenen erschafft. Improvisationstheater eben. Keine Szene ist vorbereitet, alles kann passieren. Und ihr habt es in der Hand! Überzeugt euch während der Vorstellung selbst davon und gestaltet mit uns einen unvergesslichen Abend. Denn beim Improtheater gilt: Das Publikum entscheidet, was passiert!

Sa., 13.10. | Kampfkunst

20:00 Einlass #NdC18 - Nacht der Clubs

bildtitel

#NdC18 - Nacht der Clubs: Comic Battle im Saal / Kneipenkonzert mit Stöj Snak

20:30 Comicbattle im Saal: Ein Begriff, zwei Zeichner*innen, zwei Minuten, zwei Bilder, eine*r gewinnt. - Runde um Runde bis am Ende eine*r den Hauptpreis abräumt. Wer gewinnt entscheidet das Publikum nach Geschmack und Sympathie per Applaus. Wie immer wird das Who is Who der Kieler Kampfkunst Szene vertreten sein um vor euren Augen die Stifte zu kreuzen.

Live in der Kneipe in den Pausen des ComicBattle: Stöj Snak – ScreamerAkustikFolkPunk aus Aalborg, Dänemark. Geformt durch Punk und die europäische DIY Undergroundszene gibt es hier eine Liveshow voller roher Energie dargeboten auf akustischer Gitarre, Kontrabass, Waschbrett und allerlei Schlagwerk.

Eintritt: 8,-

So., 14.10. | Flohmarkt

12:00 14. freier und regelmäßiger Indoor Musikflohmarkt

bildtitel

Schon zum vierzehnten Mal treffen sich die Freunde der gepflegten Marktkultur am Sonntag, den 14. Oktober ab 12:00 Uhr in der guten alten hansa48 zum Stöbern und Klönen, zum Frühschoppen und Swingen und einfach nur weil's so schön ist. Live unterhalten uns die Shuffklizers aus Kiel mit ihrem Blues. Für das leibliche Wohl sorgt wie immer das Kneipenkollektiv aufs beste. Sei dabei! Standanmeldungen unter 04305 - 99 18 04

Di., 16.10. | Kunst

19:30 Vernissage zum neuen Programm

Eintritt: frei

Di., 16.10. | Hansafilmpalast

20:00 Woche der Kinos: Kurzfilmabend

bildtitel

Das Kieler Movie Office präsentiert!
Ein Querschnitt der Schleswig Holsteinischen Kurzfilmszene. Es wird witzig, spannend und emotional bei Filmen über Menschen des Alltags, Menschen auf der Flucht oder auch Hexen und Zauberern. Es sind Geschichten über Abenteuer, Verlust und Liebe. Die Filme sind unterhaltsam, aber mal auch sozialkritisch und politisch. Und nebenher hat Filmemacher Johann Schultz über alle Kurzfilme auch immer etwas zu erzählen.
Anschließend wird es die Möglichkeit geben einer Podiumsdiskussion mit den Filmschaffenden der gezeigten Werke beizuwohnen und fragen zu stellen.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Kulturzentrums Hansa48, dem Verein Filmkultur SH, dem Landesverband Jugend und Film und dem Kieler Movie Office.

Eintritt: 5,-

Mi., 17.10. | Hansafilmpalast

20:00 laDIYfest Kiel presents: queerfeminist movie night

Wir zeigen euch eine fantastische Doku über feministische Roller Derby Crews in Montreal, New York und London. Kommt vorbei und lasst euch inspirieren! Wir haben außerdem das Roller Derby Frauen*team aus Kiel zu Gast! Die werden euch hinterher etwas zu feministischen Roller Derbys in der BRD und Europa erzählen und diskutiert gerne mit euch über eure Fragen. Der Film wird auf Englisch gezeigt.

Eintritt: gegen Spende.

Do., 18.10. | Improtheater

20:00 Szenenexpress

bildtitel

Der 2004 gegründete Szenenexpress hat sich im Norden als feste Größe des Improvisationstheaters etabliert. Auf Zuruf des Publikums entfalten die Schauspielenden Szenen ganz ohne Skript. Aus dem Moment heraus entstehen wunderliche Geschichten. Herz erwärmende Lieder, schnelle und lebhafte Szenen schicken das Publikum genauso durch ein Wechselbad der Gefühle wie ein stiller Moment oder ein einzelner Satz.
Seien Sie dabei, wenn es wieder heißt: „1! 2! 3! Bahn frei!"

Eintritt: 8,- / 6,- (erm.)

Fr., 19.10. | Konzert

21:00 Kneipenkonzert #89 mit tba

Da uns leider kurzfristig die Band abgesprungen ist, sind wir derzeit auf der Suche und veröffentlichen online wer spielen wird.

Eintritt: 3,-

Sa., 20.10. | Politische Bildung

16:00 Podiumsdiskussion DKP

20:00 Vortrag: Erich Schaffner: Brecht / November Revolution

100 Jahre nach der Novemberrevolution: „Die deutsche Revolution steht noch aus“ (Kurt Tucholsky, 1928)

DKP und SDAJ Kiel laden ein zu einem Nachmittag /Abend mit Podiumsdiskussion und Kulturveranstaltung

Podiumsdiskussion von 16-18 Uhr (Eintritt frei)
Diese Diskussion geht über zwei Runden. Zunächst wird es um die Bewertung der damaligen Ereignisse gehen und anschließend um die Frage, was uns das heute noch sagt – welche Handlungsaufträge uns die Revolutionär*innen von damals eventuell noch zur Erledigung hinterlassen haben, um die deutsche Revolution doch noch zu vollenden.
In jeder Runde besteht nach Einführungsbeiträgen der Teilnehmer*innen von jeweils längstens 5 Minuten die Möglichkeit zur Diskussion unter Einbeziehung des Publikums.

Podiumsgäste:
Partei die Linke, Interventionistische Linke, DKP, Friedensforum, Gewerkschaftsjugend Im Anschluß kann man sich in der Kneipe noch weiter gemütlich die Köpfe heiß reden, Infostände und eine Bilderausstellung im Vorderraum ansehen.

Um 20 Uhr beginnt die Kulturveranstaltung „Ja, damals.....November 1918“: Lieder, Gedichte, Prosa, Szenen über die deutsche Revolution mit Erich Schaffner (Sänger, Schauspieler, Rezitator), begleitet am Klavier von Bastian Hahn. „Spät kamen sie in die Gänge, es bedurfte eines Weltkriegs, 10 Millionen toter Bauern und Proleten, Hunger und Elend, bis auch in Deutschland die Zeit reif war für einen Umsturz.“ Warum die Revolution in Deutschland scheiterte, wie es dazu gekommen war und wie es weiterging, darüber berichtet Erich Schaffner anhand zeitgenössischer Literatur und Musik.

Einlass ab 19:30 Uhr

Weitere Infos: Deutsche Kommunistische Partei Kiel - www.dkpkiel.de

Eintritt: 10,- / 5,- (erm.)
Reservierungen unter: info@dkpkiel.de
Kartenvorverkauf: Buchhandlung Zapata, Wilhelmplatz 6, 24116 Kiel, Tel (0431) 93639

Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei.

Di., 23.10. | Improtheater

20:00 Impro+1

bildtitel

Spontan ohne Plan auf der Bühne - Improvisationstheater ist ein Kollisionsdisaster der Gedanken, Ideen und Impulse, die kontrolliert auf der Bühne landen und Unterhaltung garantieren. Jede Show ist eine Premiere, keine Szene wird so ein zweites Mal gespielt. Gemeinsam mit dem Publikum werden die Szenen entdeckt und gestaltet. Bei Impro+1 wird zusätzlich zu der Gruppe Holzköppe Impro ein Gast eingeladen, der für eine weitere Würze der Spontanität sorgt.

Gast: Wolle und Wort (Poetry Slam Team)

Eintritt: 8,- / 6,- (erm.)

Mi., 24.10. | Hansafilmpalast

20:00 Jim Jarmusch Filmreihe PartII: Paterson (OmU; 118min)

bildtitel

Paterson erzählt die Geschichte des Busfahrers Paterson (Adam Driver), der genauso heißt wie der Ort, in dem er lebt. Die Kleinstadt in New Jersey und ihre eigentümlichen Bewohner sind die Inspiration für seine Gedichte, die er Tag für Tag in der Mittagspause auf der Parkbank verfasst.

Eintritt: gegen Spende




Mi., 24.10. | Schallplattenliebe

20:00 Vinylitäten Kabinett

bildtitel

Beim Vinylitäten Kabinett bekommen lokale Djs die Möglichkeit ein Set zu spielen was sie schon immer Mal spielen wollte – ihnen bisher jedoch die Möglichkeit dazu fehlte. Kein Animationszwang – nur gute Musik in Wohnzimmer Atmosphäre. Dieses Mal alles was StonerDoomDesert ist mit Laura und Max.

Frisch aus der Wüste aber keinesfalls staubige Riffs! Auf den Plattenteller kommt an diesem Abend alles was mit Desert, Doom oder Stoner Gitarrenmusik zu tun hat! Einfach mal so! Weil's schockt! In freudiger Erwartung auf zahlreiche Zuhörer, laden die Hansa 48 und Max und Laura euch ein mit uns Mucke aus unserer Plattenkiste zu hören und ordentlich Bier zu trinken!

Eintritt: Spende für die Djs

Do., 25.10. | Alltagsausklang

20.00-21.00 Eine gute Stunde

bildtitel

Mal musikalisch, mal literarisch, mal nachdenklich, mal wundersam. Eine Gute Stunde bietet sechzig Minuten Alltagsausklang überraschenden Inhalts. Wer eine gute Stunde selbst gestalten möchte, melde sich im Kulturbüro.
Infos unter 0431-564657 oder info(at)hansa48.de

Eintritt frei - Hut geht rum

Fr., 26.10. | Konzert

20:00 Cats and Dinosaurs + Support: Replay Jazz

bildtitel

Die radikalste Swing Band der Welt aus Göteborg, Schweden: Cats and Dinosaurs + Support: Replay Jazz (Elektro Jazz)

Das mehrköpfigeköpfige feministische und sozialistische Kollektiv Cats & Dinosaurs aus Göteborg spielt Swing und Jazz für Lindy-Hopper, schreibt eigene Songs mit politischen Texten und singt auf Schwedisch und Englisch. Nach einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne werden sie auf dieser Tour alle ihre bisherigen Veröffentlichungen auf Vinyl dabei haben – inklusive ihres neuen Albums. Jazz war der Punk der Zwanziger Jahre und diese Band versucht die Essenz, die Energie und die Kreativität dieser Ära aufzunehmen anstatt nur die Musik von damals zu kopieren. Wir finden das ist ihnen gelungen. Nicht nur ihre Musik generell sollte sich niemand entgehen lassen, sondern gerade ihre Live Performance voll Witz und Spielfreude im Überfluss begeistern vollends.

https://catsanddinosaurs.bandcamp.com/

Support: Replay Jazz (Elektro Jazz, Kiel)
Replay Jazz ist wahlweise Jazz mit DJ Controller oder ein elektronischer Liveact mit hohem Jazzanteil. Für dieses elektronisch-akustisches Forschungsprojekt hat Jazz-Saxophonist Philipp Broda. das Plattenregal nach Klangschnipseln durchforstet uns ist fündig geworden:
Das Rohmaterial von Banjos aus Zeiten des Chicago Jazz Drumfills aus Souljazz Aufnahmen, haitianische Voodoo-Trommeln, Bläsersätze der goldenen Bigbandera, afrikanische Kalimbas und ein paar Drumloops wandert in den elektronischen Schmelztiegel und kehrt in Form von World-Funk Tracks zurück ans Tageslicht. Diese Kompositionen treffen live auf Saxophon und andere akustische Instrumente, werden immer wieder neu zusammengesetzt, lassen Raum für Improvisation und klingen jedes Mal anders.

https://hearthis.at/replay-jazz/
oder
https://www.facebook.com/replayjazzmusic

Eintritt: 9,- / 7,- (erm.)

Sa., 27.10. | Bestes aus zweiter Hand

Unser herbstlicher Flohmarkt Tag:

Ab 10:00 Fahrradflohmarkt – alles rund ums Rad, organisiert von unserer Selbsthilfe Werkstatt.

Ge- und Verkauft werden kann alles rund ums Fahrrad.
- ganze Räder, bastel Räder, Rahmen
- Lenker, Vorbauten, Sättel, Reifen, LRS, Lampen, Bremsen usw.
- Radkleidung aller Art
- Radliteratur
- Fahrrad Kunst, Gemälde und Fotos
- einfach alles was euch zum Thema RAD einfällt

Es gibt keine Standmiete (Spenden erwünscht) und es wird sich vor Ort angemeldet werden.

Wer nur wenige Teile verkaufen möchte, kann Sie auch bei uns mit auf den Tisch legen. Hin kommen Teile mit einem Preis und Namen versehen und auf den Verkaufstisch legen. Am Abend oder am nächsten Tag vorbei kommen und das Geld und/oder die Restteile abholen, ganz unkompliziert.


Ab 12:00 Schallplattenflohmarkt - Schätze auf schwarzen Plastik warten auf euch.

Bis 17 Uhr seid ihr herzlich zum Stöbern, Handeln, Tauschen, Kaufen und Verkaufen eingeladen.

Mitmachen?

Einfach eine Mail an forthesoul(at)gmx.de schicken,damit wir platztechnisch planen können.

Gegen eine Standgebühr von 2,- Euro pro Meter könnt ihr eure Schallplatten, CD´s, Kassetten, Ghettoblaster, Equipment , Zubehör, etc. feilbieten. Aufgebaut werden kann ab 11 Uhr.

Wir freuen uns auf ein schönen 5. Schallplattenflohmarkt in der Hansa48 mit euch! Kommt vorbei und bringt eure FreundInnnen mit!

Den ganzen Tag über wird es vegane Kuchen / Leckereien in der Kneipe geben.

Eintritt: frei

Sa., 27.10. | Theater

20:00 Der neuen Inszenierung des Thalamus Theaters: Der Hässliche

bildtitel

von Marius von Mayenburg
In dieser bitterbösen, fulminanten Komödie vom Aufstieg und Fall des technischen Ingenieurs Lette geht es sofort und ganz direkt um die immer wiederkehrenden großen Fragen des Menschseins: Was ist im Leben wirklich wichtig und was macht den Mensch zum Menschen? Sind es am Ende doch nicht die inneren Werte, sondern die äußere Attraktivität? In einer rasanten Achterbahnfahrt voller überraschender Wendungen gerät Lette in beruflicher und erotischer Hinsicht in immer heftigere Verwirrungen. In den Zeiten der Selbstoptimierung kann nur die Schönheit den Erfolg bringen. Von heute auf morgen zum absoluten Schönling geworden, schwimmt Lette auf einer Welle des Erfolgs. Von den Frauen umschwärmt scheint ihn nichts mehr aufhalten zu können. Doch der Absturz kommt jäh und auf völlig unerwartete Weise. Am Ende ist der ehemals angeblich so abgrundtief Hässliche zum Narziss geworden und hat nur noch sich selbst im Spiegelbild. „Ich könnte mich stundenlang so ansehen“. Mayenburg zeigt Identität als Ware und den Körper als formbaren Rohstoff der Ich- Präsentation. Die gekonnt geschriebene Farce brilliert mit köstlichen Wortspielen und raschen, scharfen Dialogen. In der Inszenierung des Thalamus Theaters erwartet die Zuschauer eine wunderbar komische, kluge und anrührende Geschichte, die unseren eitlen, narzisstischen Verhältnissen einen Spiegel vorhält.

Karten können über das Kulturbüro der Hansa48 reserviert werden: info(at)hansa48.de

Eintritt: 12,- / 10,- (erm.)

So., 28.10. | Theater

19:00 Der neuen Inszenierung des Thalamus Theaters: Der Hässliche

bildtitel

von Marius von Mayenburg
In dieser bitterbösen, fulminanten Komödie vom Aufstieg und Fall des technischen Ingenieurs Lette geht es sofort und ganz direkt um die immer wiederkehrenden großen Fragen des Menschseins: Was ist im Leben wirklich wichtig und was macht den Mensch zum Menschen? Sind es am Ende doch nicht die inneren Werte, sondern die äußere Attraktivität? In einer rasanten Achterbahnfahrt voller überraschender Wendungen gerät Lette in beruflicher und erotischer Hinsicht in immer heftigere Verwirrungen. In den Zeiten der Selbstoptimierung kann nur die Schönheit den Erfolg bringen. Von heute auf morgen zum absoluten Schönling geworden, schwimmt Lette auf einer Welle des Erfolgs. Von den Frauen umschwärmt scheint ihn nichts mehr aufhalten zu können. Doch der Absturz kommt jäh und auf völlig unerwartete Weise. Am Ende ist der ehemals angeblich so abgrundtief Hässliche zum Narziss geworden und hat nur noch sich selbst im Spiegelbild. „Ich könnte mich stundenlang so ansehen“. Mayenburg zeigt Identität als Ware und den Körper als formbaren Rohstoff der Ich- Präsentation. Die gekonnt geschriebene Farce brilliert mit köstlichen Wortspielen und raschen, scharfen Dialogen. In der Inszenierung des Thalamus Theaters erwartet die Zuschauer eine wunderbar komische, kluge und anrührende Geschichte, die unseren eitlen, narzisstischen Verhältnissen einen Spiegel vorhält.

Karten können über das Kulturbüro der Hansa48 reserviert werden: info(at)hansa48.de

Eintritt: 12,- / 10,- (erm.)

Di., 30.10. | Hansafilmpalast

20.00 Filmemacher-Stammtisch

Interessierte sind herzlich eingeladen. Mehr Infos unter www.filmszene-sh.de .

Eintritt: frei

Di., 30.10. | Spielkultur

20:00 Doppelkopfabend

bildtitel

Jeden letzen Dienstag im Monat doppelkopfen. Alle Niveaus. Und sogar Preise!

Eintritt: frei

Mi., 31.10. | Hansafilmpalast

20:00 Jim Jarmusch Filmreihe PartII: Only Lovers Left Alive (OmU; 122min)

bildtitel

Halloween Special: Vampirfilm mal anders. Undergroundmusiker Adam (Tom Hiddleston) versteckt sich in einer heruntergekommenen Villa in Detroit vor den Zumutungen der modernen Welt, während seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) tausende Kilometer entfernt Zuflucht in der romantischen Kasbah von Tanger gefunden hat. Als sie spürt, dass ihr lebensmüder Gefährte seiner Unsterblichkeit ein Ende setzen will, macht sie sich sofort auf den Weg zu ihm.

Eintritt: gegen Spende



weitere Seiten